Hauptmenü öffnen
Die Warnemünderin (1851)

Minna Ziel (* 8. Juni 1827 in Rostock; † 4. Dezember 1871 ok dor; vullständig Naam: Wilhelmine Auguste Marie Ziel) weer en düütsch Bildnis- un Genremalerin.

Inholtsverteken

LevenÄnnern

Minna Ziel weer de Dochter vun den Bookholler Christoph Ernst Johann Ziel (1788–1854) un de sien Fru Franzisca Henriette, geb. Koeve (1803–1873).[1] Se weer en Schölerin vun Karl Ferdinand Sohn in Düsseldörf. Minna Ziel weer aber in hör Heimatstadt tätig. En vun hör Schölerinnen weer Elisabeth Strempel. Dat Kulturhistorisch Museum Rostock un dat Heimatmuseum Warnemünde hemm eenige vun hör Warken, de in den Stil vun de Düsseldörper Malerschool utführt wurrn sünd, in hör Bestand.

Kiek okÄnnern

LiteraturÄnnern

  • Ziel, Minna. In: Hans Vollmer (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 36: Wilhelmy–Zyzywi. E. A. Seemann, Leipzig 1947, S. 492.
  • Jochen Schmidt-Liebich: Lexikon der Künstlerinnen 1700–1900: Deutschland, Österreich, Schweiz. Saur, München 2005, ISBN 3-598-11694-2, S. 525
  • Grete Grewolls: Wer war wer in Mecklenburg und Vorpommern. Das Personenlexikon. Hinstorff Verlag, Rostock 2011, ISBN 978-3-356-01301-6, S. 11174.

Enkeld NahwiesenÄnnern

  1. Genealogie to Minna Ziel in dat Portal genealogy.net

WeblenkenÄnnern